Supervision & Coaching

Coaching und Supervision in Würzburg und Mainfranken

Wir Menschen sind zutiefst soziale Wesen. Wir sind stärker, kreativer und klarer, wenn wir das Gefühl haben, nicht alleine zu sein.

Stellen Sie sich vor, Sie können das Spiel oder das Bühnenstück Ihres (Arbeits-) Lebens für einen Moment unterbrechen, an die Seitenlinie oder an den Bühnenrand gehen und sich Unterstützung holen: Luft holen, ausatmen, gemeinsam einen Blick von außen auf das Geschehen werfen, den Moment des Abstandes nutzen, kreativ werden, Alternativen durchspielen, sich Rückmeldungen holen. Dann: Die Bühne oder das Spielfeld neu betreten.

Supervision oder Coaching? Meiner Erfahrung nach ist es vom (beruflichen) Umfeld abhängig, welchen Begriff Menschen wählen.

Für mich ist Ihr Ziel wesentlich und die besonderen Umstände, die Sie veranlassen, Unterstützung in Betracht zu ziehen.

 

Welche Menschen unterstütze ich mit Coaching und Supervision?

Menschen in sozialen und pflegerischen Berufen
Psychotherapeuten
Ärzte
Führungskräfte
Menschen, die spirituell arbeiten oder in einem spirituellen Umfeld tätig sind
Menschen in kirchlichen Organisationen
Heilpraktiker
Personal- und Organisationsentwickler
Trainer und Change Manager

Über diese Erfahrungen verfüge ich…
Meinen Lebenslauf finden Sie hier..  

 

Begleitung oder punktuelle Unterstützung

Beides ist möglich. Manchmal ist es genau richtig, sich über einen längeren Zeitraum begleitet zu wissen, manchmal braucht es punktuelle Unterstützung.

Manche Klienten begleite ich über Jahre hinweg – monatlich, vierteljährlich, je nach Bedarf – mit manchen vereinbare ich drei oder vier Termine in einem kurzen Zeitraum.

Begleitung heißt dabei meist, dass wir uns in regelmäßigen Abständen treffen. Sie bringen Ihre Fragen, Ihre Anliegen, das „Ungelöste“ und „Nebulöse“ aus dem Alltag mit.

 

Punktuelle Unterstützung könnte beispielsweise sein…

Sie haben ein Vorhaben, ein persönliches Projekt – Sie möchten etwas verändern.
Sie haben sich etwas vorgenommen und brauchen Unterstützung für die Umsetzung.
Sie haben eine Entscheidung zu treffen.
Sie haben Probleme mit einem Vorgesetzten und die bisherigen Versuche sind gescheitert.
Sie machen einen Karriereschritt und beginnen eine neue berufliche Aufgabe.
Sie denken darüber nach, Ihre berufliche Tätigkeit zu verändern.
Sie möchten sich selbstständig machen.
Sie haben eine Rede oder eine Präsentation vor sich, von der viel für Sie abhängt.
Sie haben Verantwortung für ein Projekt, das „hängt“.
Sie befinden sich in einem Konflikt und stecken fest.
Sie sind arbeitslos geworden oder von einer wichtigen Aufgabe entbunden worden.
Sie brauchen Unterstützung zu den Themen Zeit- und Selbstmanagement.
Sie haben sich auf eine Stelle beworben und suchen Unterstützung für das Vorstellungsgespräch

Fragen zur Klärung Ihres Vorhabens
Coaching als Projekt planen  

Wie arbeite ich?

Mein Hintergrund sind Gestalttherapie, Verhaltenstherapie und die klientenzentrierte Psychotherapie mit ihren Ideen und Grundüberlegungen.

Ich stelle Fragen
Ich visualisiere
Ich melde Ihnen meine Eindrücke zurück
Ich biete Ihnen Ideen an
Ich lade Sie ein, etwas auszuprobieren – vielleicht in der Sitzung, vielleicht zwischen den Sitzungen
Wir werten das, was Sie ausprobieren, zusammen aus
Wir arbeiten mit dem Systembrett
Ich erzähle von eigenen, persönlichen Erfahrungen.

Meine Grundsätze – mein Blick auf Wachstum
Meine Annahmen über das Mensch-Sein  

Supervision für Psychotherapeuten

Psychotherapeutisch zu arbeiten kann so spannend, anregend und erfüllend sein wie kaum ein anderer Beruf. Wir begegnen Menschen auf eine so unmittelbare und intensive Weise – immer und immer wieder.
Wir brauchen Mut, Kreativität, Humor und langen Atem.
Hin und wieder „verlaufen“ wir uns dabei und die gemeinsame Arbeit gerät ins Stocken. Hin und wieder sind wir überfordert oder kommen an eigene, innere Grenzen.
Manchmal brauchen wir Zuspruch und Ermutigung, manchmal einen Spiegel, manchmal ein gemeinsames Ausprobieren, manchmal eine überraschende Frage und manchmal das Erkunden eigener persönlicher Prozesse.

 

Unterstützung für Führungskräfte

Mit großer Begeisterung begleite ich Führungskräfte. Dabei ist eine Vielzahl von kleinen Handbüchern für den Führungsalltag entstanden, die ich unter Literatur (Link zur Literaturseite) zum Download eingestellt habe.

Hier finden Sie ein kleines Handbuch zu einem Führungsmodell, das ich sehr schätze:
Das Modell des Situativen Führens.  

Wo ist der Ort der Unterstützung?

In der Regel kommen Sie zu mir in die Praxis.

Manchmal kann es sehr hilfreich sein, wenn wir uns an Ihrem Arbeitsplatz treffen. So können Sie mir zeigen, in welchen „Räumen“ Sie arbeiten und in welcher Atmosphäre, mit welchen Aufgaben Sie betraut sind, wie Ihre Dienstleistungen und Produkte aussehen.

Dies sind erfahrungsgemäß immer ganz besondere Momente.

 

Supervision im Team

Vielleicht haben Sie Lust, mit Kollegen/innen aus der gleichen Branche oder mit Freunden eine Supervisionsgruppe zu gründen. Die Arbeit in der Gruppe bietet viele zusätzliche Möglichkeiten und kann ein ganz wunderbarer Ort für Unterstützung sein.

Typische Team-Supervision (bzw. Konfliktmoderation), d.h. die Arbeit mit Gruppen, die innerbetrieblich zusammenarbeiten, biete ich aktuell nicht an.

 

Das Vorgespräch

Das Vorgespräch ist ein gegenseitiges Kennenlernen: Sie mich, ich Sie, wir beide Ihr Anliegen.

Vier Dinge werde ich Sie fragen, wenn wir uns treffen:
Was führt Sie zu mir?
Warum gerade jetzt? Was ist aktuell besonders?
Was wäre der Zustand, den Sie sich wünschen? Was würden Sie gerne mit mir zusammen erreichen?
Wie kann ich gut dazu beitragen? Vielleicht haben Sie ja schon Erfahrung mit Coaches bzw. Supervisoren: Was tut Ihnen gut? Was eher nicht?

Für das Vorgespräch berechne ich mein übliches Honorar.

Fragen zur Klärung Ihres Vorhabens
Sie können auch folgendes Schema nützen, um sich auf unseren ersten Termin vorzubereiten….
Coaching als Projekt planen  

Wenn Ihr Arbeitgeber mein Honorar übernimmt

Sobald Ihr Arbeitgeber das Honorar übernimmt, kann ein gemeinsames Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten /Ihrer Vorgesetzten zum Einstieg sinnvoll sein. So können wir klären, welche Erwartungen Ihre Organisation an meine Unterstützung knüpft.

 

Kontakt

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail. Wenn Sie einen Rückruf wünschen, lassen Sie uns wissen, wann und unter welcher Nummer Sie zu erreichen sind.

Mail: info(at)thomas-hilsenbeck.de
Tel.: 0931-359 022 50